CANTIENICA-Körperarbeit – der schlafende Riese erwacht

In Deinem Körper ist ein SCHLAFENDER RIESE verborgen:
Deine Tiefenmuskulatur.
Wir kennen alle Muskeln wie den Bizeps. Auch den großen vorderen Oberschenkelmuskel kann jeder spüren, besonders, wenn man in die Hocke geht und wieder daraus aufsteht :-)
Aber das ist nur ein kleiner Teil. Tief im Inneren sind Muskeln vernetzt und verwoben. Zentral dabei ist der Beckenboden – ein Grundboden für den Körper, der unsere Haltung bestimmt, aber auch unser Gefühl von Dynmik. Von Geschmeidigkeit. Von Potenz (ja, das ist auch bei Frauen so und bezieht sich sowohl auf die sexuelle als auch die allgemeine Bedeutung des Wortes)

1450024971900

Das Becken mit der darin liegenden mehrlagigen Beckenbodenmuskultur: Der Beckenboden besteht keineswegs nur aus den kleinen Schließmuskeln, die unsere Körperöffnungen umgeben, sondern aus einem großen, starken Muskel,dem Levator ani,  der das ganze kleine Becken ausfüllt und in verschiedene Schichten unterteilt ist. Wir können diesen Muskel normalerweise nicht so anspannen wie zB den Bizeps, weil wir nicht wissen, wie!
Er ist aber zentral als “Unterboden” des ganzen Rumpfes, zentral für Körperhaltung – und das CANTIENICA-Beckenboden- und Ganzkörpertraining kann Dir beibringen, ihn wahrzunehmen und bewußt zu benutzen. (Bildquelle: Benita Cantieni, Laufen mit Tigerfeeling)
Viele Methoden trainieren mittlerweile die Tiefenmuskulatur: Flexi-Bars, Wackelteller, Stand-up-Paddeling. Tänzer wissen sehr genau, daß ohne sie kein Sprung gelingt. Diese Trainingsformen sind aber eher unspezifisch.

 

Eine Frau aus der Schweiz, Benita Cantieni, hat sich mit der Tiefenmuskultur sehr lange und sehr gründlich auseinandergesetzt. Warum? Sie hatte  eine schwere Skoliose, eine Verkrümmung der Wirbelsäule, Hüftgelenkarthrosen, Kniegelenkarthrosen  und noch diverse andere körperliche Probleme. Von schulmedizinischer Seite wurde ihr keine Hilfe zu teil, außer, daß man ihr zu neuen Hüftgelenken riet.  Auf der Suche nach Heilung  erforschte sie den Körper und kam auf die zentrale Bedeutung der Beckenbodenmuskulatur und der Tiefenmuskulatur. Sie stellte fest, daß sie diese Skoliose nicht einfach “hatte”, sondern selbst erzeugte durch ihre falsche Haltung. Sie entwickelte viele Übungen, mit der diese Muskelschichten aktiviert, trainiert und vernetzt werden können. Sie konnte damit ihre Fehlhaltungen selbst korrigieren. Sie wurde alle ihre Probleme damit los. Ich selbst habe mich 2015 in dieser Methode weitergebildet und, wie das so meine Art, vor allen Dingen sehr viel selbst geübt :-) :-) :-)
Ich bin von der Wirkung auf mich und auf alle, denen ich es bisher beigebracht habe, überaus begeistert.
Diese Arbeit ist relativ bekannt. Ihr könnt Euch also vorab informieren mit diversen Büchern von Benita Cantieni. Ihr könnt auch auf der Schweizer Website – ihr Institut sitzt in der Schweiz Cantienica.com mehr Informationen einholen.
CANTIENICA-Beckenboden- und Ganzkörpertrainig, so wie ich es unterrichte, ist für jeden Menschen geeignet: Jung oder alt, dick oder dünn spielt für mich keinerlei Rolle. Durch die Übungen passiert etwas ganz erstaunliches: Unser Körper erinnert sich, wie er eigentlich gemeint war.

Vergnügt.

Beweglich

Voller Lebensfreude

Vital

Total unabhängig von Normen wie : Zu dick zu dünn zu klein zu groß

Sondern: LEBENDIG – als ureignster Ausdruck unserer ganzen Person

Ich biete Kurse und Einzelarbeit darin an. Die derzeit laufende Gruppe ist jeden zweiten Mittwoch 18.00 – 19.00 und kostet 20,- pro Abend.
Einzelsitzungen sind natürlich jederzeit in CANTIENICA-Beckenboden und Ganzkörpertraining möglich. Sie werden wie jede andere Sitzung bei mir abgerechnet: 150 Euro pro 60 Minuten. Dabei kann ich sehr gezielt auf Eure gegenwärtigen Bedürfnisse eingehen.
Interessenten mögen sich bei Bernadette melden und  mögliche Termine mitteilen. Dlabal.B@gmail.com   0der 01765 38 33 032